back to homepage

Biografische Information

Erste Erfahrungen

Ich bin im Jahr 1960 in Frankfurt am Main geboren und in einem historischen Städtchen in der Umgebung gross geworden. Atmosphäre und Werte mit denen ich aufgewachsen bin waren –wie so oft der Fall – vom Denken und Tun meiner Eltern beinflusst. Als Reaktion auf den Zweiten Weltkrieg waren sie fortwährend engagiert für die Gemeinschaft und für eine demokratischere Gesellschaft. Sie waren froh, dass sie mit uns, ihren Kindern, in die Nachbarländer reisen konnten. Dort hatte ich Gelegenheit zum Kennenlernen der Französischen und Englischen Sprache.
In dieser Umgebung ist mein Berufswunsch langsam gereift. Mit meiner Arbeit möchte ich beitragen zur Entwicklung von Menschen, beitragen zu einer Atmosphäre von Begegnung und Unterstützung. Falls Sie mehr über meine Arbeitsweise wissen möchten, können sie auf der Seite ‘Über Therapien‘ weiterlesen.

Arbeiten und studieren

Nach dem Abitur habe ich an der Hochschule Bremen Sozialpädagogik studiert. Anschliessend bin ich nach Amsterdam umgezogen (1984), gelockt vom Abenteuer eines Aufenthaltes im Ausland, inspiriert vom toleranten Klima der Stadt und von der Möglichkeit, zu arbeiten und weiter zu studieren. Die Stadt habe ich unter anderem dadurch kennengelernt, dass ich erst weggelaufen Jugendliche und anschliessend alte Amsterdammer betreut habe. So bin ich in vielen Wohnzimmern im Jordaan zu Besuch gewesen, was für mich als Nachkriegsdeutschen eine intime Begegnung mit des Volkes Seele und mit der Niederländischen Sprache und Kultur war.
An der ‘Universiteit van Amsterdam’ habe ich Psychologie studiert und anschliessend eine dreijährige Ausbildung in Körperorientierter Psychotherapie absolviert. Neben theoretischer Schulung habe ich dabei meinem persönlichen Wachstum Aufmerksamkeit gewidmet, und der Entwicklung meines Stiles von Erleben und Handeln. Auch dieser erfahrungsorientierte Weg war Teil meiner Ausbildung zum Therapeuten.

Als Professional

Ab 1993 habe ich acht Jahre für die Amsterdammer Schorerstichting gearbeitet (Kompetenzzentrum für Homosexualitat). Dort habe ich geholfen, die schwulenfreundliche Psychologie (Gay Affirmative Psychology) weiter zu entwickeln und ich erhielt die Registrierung als Sexuologe. Ausserdem wurde ich Gesundheitspsychologe (nr. BIG 29052114325 beim Niederländischen Gesundheitsministerium VWS), und ich habe die vom Ministerium VWS anerkannte Ausbildung zum Psychoanlytischen Therapeuten und Gruppentherpeuten durchlaufen (nr. BIG 49052114316). Ich bin Mitglied des Vereins für Unitive (körperorientierte) Psychotherapie und dort Lehrtherapeut und Supervisor und Mitgleid des Niederländischen Vereins für Sexuologie sowie der Niederländischen Vereinigung für Guppenpsychotherapie. Für Traumaverarbeitung bin ich ausgebildet in EMDR.

Neben der Arbeit in meiner Praxis leite ich zwei Therapiegruppen bei einer Jugend- und Familienberatungsstelle (jeugdafdeling RIAGG Beverwijk), und unterrichte ich in der Weiterbildung.
In meiner therapeutischen Arbeit bin ich sowohl mit Einzelnen als mit Paren und Familien erfahren. Ausserdem hat die bunte Zusammensetzung meiner Amsterdammer Clientèle mich inspiriert auch in Fremdsprachen zu arbeiten.

Über meine Erfahrungen mit der Betreuung von Flüchtlingen und von Männern aus islamischen Kulturen habe ich einige Artikel geschrieben. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite Über Theapie , Information über Anmeldungen auf der praktischen Site.